Zum Inhalt springen

Mulikulti ist gewalttätig

Das sagt die Wissenschaft und die Erfahrung.
Nur im grünen Sozialismus darf das eben nicht sein.

Die Schlägereien in den Freibädern Berlins sind jüngstes Beispiel
zunehmender Gewalt der multikulturellen Gesellschaft.
Die wissenschaftlichen Erkenntnisse sagten das voraus und es wird sich weiter intensivieren.

Für die Erklärung des menschlichen Miteinanders ist die Sozialpsychologie sicherlich eine gute Adresse. Tajfel und Turners „Theorie der Sozialen Identität“ von 1971 (!!!) gibt dafür eine psychologische Grundlage. Menschen identifizieren sich über die Zugehörigkeit zu einer Gruppe und schöpfen daraus Selbstwert. Diese Gruppen treten in Konkurrenz um Macht und Anerkennung zueinander. Je „bunter“ die Gesellschaft also wird, desto konfliktgeladener und gewalttätiger ist sie.

Diese vorhersehbare Entwicklung widerspricht also dem grünen Sozialismus, der behauptet, Friede und Toleranz anzustreben.

Also, wie mein alter Kunstdozent schon sagt: “Ihr dürft alles, nur nicht bunt!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.